Auszeichnung davor
Auszeichnung danach  

Goldenes Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande, Rheinland-Pfalz, 1. Fassung, 5 Flammen

2. Stufe

1. Fas­­sung

1. Fassung von 1956 bis ca. 1964

43 mm

Bundesland

Rheinland-Pfalz

Kategorie

Feuerwehr und Technische Hilfe sowie Technisches Hilfswerk

Staatliche Ehrenzeichen der Feuerwehr

Hinweise

In den ersten Jahren war das Format der silbernen und goldenen Bandauszeichnungen 43 mm mit dem rückwärtigen Schriftzug „Für Verdienste im Brandschutz“. Sie haben eine aus fünf Flammen bestehende Darstellung in den schwarzen Feldern und stammen aus dem Hause Steinhauer@ Lück, Lüdenscheid. Die Firma Deumer hat dann Ende der sechziger Jahre die gleichen Bandauszeichnungen zunächst in 37 mm mit rückwärtigen Schriftzug hergestellt; sie haben ein verlängertes Wappen auf der Vorderseite.

Danach wurden bis 1984 Kreuze in 37 mm ohne rückwärtigen Schriftuzg hergestellt.

Bei den Steckkreuzen gibt es nur ein Format, jedoch sind die Deumer-Stücke mit dem rückwärtigen Schriftzug "Für Verdienste im Brandschutz", während die Stücke von Steinhauer & Lück ohne rückwärtigen Schriftzug sind. Die Deumer-Stücke haben einen etwas anders gestalteten Kranz.

Stücke mit einem rückwärtigen Schriftzug "Für Verdienste im Feuerlöschwesen" sind nach hiesigen Kenntnisstand nur Musterstücke gewesen.

Ähnliche Orden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.