Auszeichnung davor
Auszeichnung danach  

Verdienstnadel „bewährter Berufskraftfahrer“ der Deutschen Verkehrswacht

seit 1968

Bundesland

Bundesauszeichnungen

Kategorie

Malteser Hilfsdienst, Johanniter-Orden, Johanniter-Unfallhilfe, Johanniter-Schwesternschaft, Arbeiter-Samariter-Bund, Verkehrswacht, Grubenwehr, Caritas

Verkehrswacht und Grubenwehr

Hinweise

Grundsätzlich unterscheidet die Verkehrswacht in die drei Kategorien:

Kraftfahrer
Berufskraftfahrer
Straßenbahnfahrer / Busfahrer

Für diese drei Kategorien wurden und werden jeweils Nadeln vergeben. In der 1. Fassung, die noch unter der früheren Bezeichnung "Bundesverkehrswacht" herausgegeben wurden, erhielten die Kraftfahrer Nadeln für "Unfallfreies Fahren" in Bronze (10 Jahre), Silber (20 Jahre), Gold (30 Jahre), Gold mit Kranz (40 Jahre) und in Gold mit Kranz und Lorbeerblättern (50 Jahre). Zum Teil wurden dabei die Lorbeerblättern mit der Zahl 50 Jahre auf die 40ger Nadel aufgesetzt; zum Teil auch die Lorbeerblätter separat in größerer Form vergeben.

Um 1964 (immer noch unter "Bundesverkehrswacht") wurde auf die 2. Fassung umgestellt, bei der der Schriftzug in "Bewährter Kraftfahrer" geändert wurde.

Ferner wurden zwei Nadeln in jeweils einer Stufe für "geprüfte Radfahrer" und "geprüfte Mofafahrer" vergeben. Die Verleihungen wurde eingestellt.

Mit der Namensänderung der "Bundesverkehrswacht" in "Deutsche Verkehrswacht" zu Beginn des Jahres 1968 wurden diese Nadeln mit der neuen Bezeichnung versehen. Es gab darüber hinaus eine Gestaltungsänderung bei der Nadel für 50 Jahre bewährter Kraftfahrer und zusätzliche eine silberne Nadel mit Kranz für 25 Jahre.

Für Berufskraftfahrer wurden Nadeln in Bronze (5 Jahre), Silber (10 Jahre), Gold (20 Jahre) und Gold mit Kranz (30 Jahre) geschaffen. Von Ende der 60ger Jahre bis in die 70ger hinein wurde auch eine zusätzliche Silberstufe (15 Jahre) vergeben, Diese Vergaben wurden eingestellt.

Für Straßenbahnfahrer (gelten auch für Busfahrer) gibt es die gleiche Staffelung in Bronze (5 Jahre), Silber (10 Jahre), Gold (20 Jahre) und Gold mit Kranz (30 Jahre). Bei den Stufen Bronze und Silber gibt es auch Schriftzüge "unfallfreies Fahren". Hierbei handelt es sich um einen Produktionsfehler.

Ähnliche Orden

Weitere Ansichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.