Auszeichnung davor
Auszeichnung danach  

Silbernes Lorbeerblatt, Großausführung, Ausführung mit olympischen Ringen oder mit rückseitigem Lorbeerblatt

1952, 1956, 1960 und 1964

23 x 100 mm

Bundesland

Bundesauszeichnungen

Kategorie

Sport

Hinweise

Für die Medaillengewinner der Olympischen Spiele 1952, 1956, 1960 und 1964 wurden Lorbeerblätter mit rückwärtig eingravierten olympischen Ringen vergeben. Diese unterschieden sich -herstellerbedingt- auch im Format von den späteren Stücken aus dem Hause Steinhauer @ Lück.

Es wurden unabhängig von den Stücken mit den olympischen Ringen in dieser Zeit auch Stücke an andere Sportler verliehen mit rückseitig skizzierten Lorbeerblättern und ovalem Mittelschild mit Verleihungsdatum (anderer Hersteller?). Solche Stücke sind nach hiesigem Kenntnisstand seit 1950 verliehen worden, jedoch nach 1968 sind diese nicht mehr vergeben worden.

Materialhinweis

Silber

Ähnliche Orden

Weitere Ansichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.