Auszeichnung davor
Auszeichnung danach  

Bundeswehr-Einsatzmedaille IFOR, Einsatz in Bosnien-Herzegowina

11459 Verleihungen

Verleihungen nur 1996

Abgeschlossene Mission:
Es handelte sich um den NATO-Einsatz „Implementation Force“ (IFOR) auf Basis des am 14.12.1995 zwischen den Präsidenten Serbiens, Bosniens und Kroatiens in Dayton (Ohio) ausgehandelten Friedensvertrages mit Einverständnis zur Stationierung einer multinationalen Friedenstruppe. Die Bundeswehr beteiligte sich mit Marinekräften, Sanitätspersonal, Transport- und Aufklärungsflugzeugen der Luftwaffe und des Heeres sowie Pionieren zur Minenräumung und für Instandsetzungsarbeiten. Der IFOR-Einsatz endete am 20.12.1996. In der Nachfolge schloss sich der SFOR-Einsatz an. Die IFOR-Einsatzmedaille wurde 1996 gestiftet und den Berechtigten ggf. nachträglich verliehen.

35 mm

Bundesland

Bundesauszeichnungen

Kategorie

Bundeswehr

Hinweise

Alle Einsatzmedaillen der Bundeswehr werden für 30 Einsatztage in der Stufe Bronze vergeben. Für 360 Einsatztage erfolgt eine Verleihung in Silber, für 690 Einsatztage in Gold. Ausnahmen von dieser Regelung entscheidet der Chef des Bundespräsidialamtes. Die Unterscheidung der Einsatzmedaillen ergibt sich nur durch die Metallauflage auf dem Band, bzw. durch die Bandschnallenauflage.

Die Rückseiten der Medaillen sind glatt.

Ähnliche Orden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.